2021


02.07.2021 - Platzkonzert

Ehrennadel in Gold mit Diamant

für Hans-Peter Baßler

 

Kinder tanzten fröhlich zu den Klängen von Walzern und Polkas und von den Erwachsenen war mehrfach zu hören: „Es ist einfach schön, sich mal wieder zu sehen und im Kurgarten Blasmusik zu hören.“ Grund dafür war, dass die Kurkapelle Ottenhöfen mit ihrem Dirigenten Simon Matthiß am Freitagabend im Kurgarten ein rund einstündiges Platzkonzert gab und damit einem überschaubaren Konzertpublikum eine riesige Freude machte. Und weil seit inzwischen eineinhalb Jahren die Vereinsaktivitäten ruhen, nutzte die Kurkapelle den Konzertrahmen, um vereinstreue Musikerinnen und Musiker zu ehren, allen voran Hans-Peter Baßler, der seit 60 Jahren die Tuba in der Kurkapelle spielt. Wegen Corona saßen die Musikerinnen und Musiker nicht im Konzertpavillon, sondern mit Abstand zueinander auf dem Vorplatz und auch das Publikum saß locker verteilt auf Stühlen in einigen Metern Entfernung sowie auf Bänken im ganzen Rund des Kurgartens.

 

Der Bozener Bergsteiger-Marsch mit seinen kraftvollen und weichen Harmonien setzte den Auftakt zu dem klangschönen Konzert, mit dem Larghetto ihres ehemaligen Dirigenten Willy Schütz wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Die Polka „In der Waldschenke“ und der Walzer „Dahlienblumen“ folgten, dann war Musikpause für die vereinsinternen Ehrungen von Christoph Basler (35 Jahre), Stefan Bohnert (35) und Tatjana Bohnert (30), Claudia Schnurr (30), Inge Decker (20), Silke Maier (20) und Simon Benz (15). Die große Ehrung von Hans-Peter Baßler nahm der Präsident des Acher-Renchtal-Musikverbands Klaus-Peter Mungenast vor. „In der derzeitigen Krisensituation durch Corona gewinnt die Treue zum Verein eine besondere Bedeutung“, stellte er fest, „weil wir alle hoffen, dass mit zunehmender Normalität alle wieder zurückkehren. Umso mehr ist zu schätzen, wenn ein Musiker wie Hans-Peter Baßler seit nunmehr 60 Jahren der Kurkapelle die Treue hält.“ Klaus-Peter Mungenast würdigte des Weiteren, dass Hans-Peter Baßler auch im Vorstand der Kurkapelle Ämter innehatte, und überreichte ihm die Ehrennadel in Gold mit Diamant sowie den Ehrenbrief der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V.

 

Es ging musikalisch weiter mit beschwingten Polkas, dazwischen ein Poptitel und ein Slowrock. Beim Marsch „Schwarzwaldmusikanten“ entfaltete die Kurkapelle neben ihrem musikalischen Können auch gesangliche Qualitäten und beschloss mit diesem Marsch ihr Konzertprogramm. Intensiver Beifall motivierte die Kurkapelle zu zwei Zugaben, der beliebte Marsch Hoch Badner Land, bei dem sich auch das Publikum als Chor einreihte, beendete den Konzertauftritt der Kurkapelle.

Quelle: Gallinat, Berthold, Ächertäler Heimatbote Nr.27 vom Freitag 09.07.2021


29.06.2021 - Instrumentenkarussell für Bläserklasse

Zukünftige Bläserklassenschüler spielen erste Töne beim Instrumentenkarussell

 

Am 29. Juni war es endlich so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Erwin-Schweizer-Grundschule spielten ihre ersten Töne auf ihrem Wunschinstrument, das sie nach den Sommerferien in der Bläserklasse erlernen werden.

 

Stolz präsentierte zu Beginn des Abends die aktuelle Bläserklasse ihr Können und drückte u.a. mit der Nationalhymne der deutschen Nationalmannschaft die Daumen für das Achtelfinale der Fussball-EM. Aber nicht nur im gemeinsamen Ensemblespiel, sondern auch als Solisten zeigten die jungen Musikerinnen und Musiker, was sie bereits auf ihrem Instrument alles drauf‘ haben. Anschließend schnupperten die interessierten Schüler der ersten und zweiten Klasse an den verschiedenen Stationen und testeten Holz- und Blechblasinstrumente unter den vorgegebenen Hygienevorschriften.

 

Musikerinnen und Musiker der Dorfmusik Furschenbach und der Kurkapelle Ottenhöfen assistierten beim Instrumentenkarussell. Sie zeigten den zukünftigen Schülern einige Tipps und Tricks und freuen sich bereits jetzt auf den Nachwuchs.


Juni 2021 - Musik liegt in der Luft

 

Die Freude, wieder gemeinsam Musizieren zu können, ist groß. Bereits zum zweiten Mal in Folge trafen sich die Mitglieder der Kurkapelle Ottenhöfen donnerstags zur Open-Air-Probe. Im Schulhof der alten Schule war es soweit: die Instrumente wurden ausgepackt, die Notenblätter sortiert und bekannte Weisen angestimmt. Bei gutem Wetter werden die Proben im Freien fortgesetzt.

 

Der nächste offizielle Termin der Kurkapelle ist die Erstkommunion am ersten Juli- Wochenende.


April 2021 - virtuelle Vorstandsitzungen

Die Vorstandsmitglieder der Kurkapelle Ottenhöfen trafen sich in den letzten Monaten ‚virtuell‘. So konnte man sich unter anderem über Jugendarbeit und auch anstehende Vereinstermine abstimmen.

Die Jugendarbeit ist momentan nur bedingt möglich. Die Vorbereitung für das Jungmusiker-Leistungsabzeichen und mancher Einzel-Unterricht werden bzw. können online durchgeführt, sodass die Kinder wenigstens hier am „Ball“ bleiben können.

Beim letzten Treffen wurde beschlossen, dass das Heckenfest am 1. Mai auf dem Knappeneck auch in diesem Jahr „CORONA-bedingt“ wieder nicht stattfinden kann. Der Verein hofft und freut sich auf viele Besucher beim Heckenfest im nächsten Jahr 2022.

Über die Durchführung von zukünftigen Vereinsterminen wird, entsprechend den aktuellen CORONA-Bestimmungen, kurzfristig entschieden.


27.02.2021 - "musikalische Frühlingstüte"

 

Am Samstag wäre traditionell der Termin für die diesjährige Generalversammlung der Kurkapelle Ottenhöfen gewesen. Eine Verlegung in die Sommermonate ist angedacht.

 

Um allen Jung- und aktiven Musiker:innen in dieser „CORONA-Lockdown-Zeit“ eine kleine Freude zu machen und trotz Abstand etwas WIR-Gefühl zu schaffen, wurden „musikalische Frühlingstüten“ verteilt. Dabei konnte man sich auch mal wieder kurz unterhalten und der Wunsch nach einer gemeinsamen Musikprobe wurde mehrfach angesprochen. Wir freuen uns sehr, wenn es endlich wieder losgeht.