2022


09.04.2022 - JMLA-Verleihung

Musikernachwuchs erfolgreich beim Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA)

 

Erfolgreich absolvierten die Jungmusikerinnen Lara Schmälzle (Saxophon) und Joana Springmann (Klarinette) der Kurkapelle Ottenhöfen bereits im letzten Winter die Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil, worauf sich die Jugendlichen in den Wochen zuvor intensiv mit ihren jeweiligen Ausbildern vorbereitet hatten.

Durch die CORONA-Beschränkungen fand die Verleihung der Leistungsabzeichen seitens des Acher-Renchtal-Musikverbandes nun erst Anfang April in der Grindehalle in Obersasbach statt.


12.03.2022 - Generalversammlung

 

Wenig Sorge um Musikernachwuchs

 

Berichte der letzten zwei Jahren und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Kurkapelle Ottenhöfen am Samstag im Hotel Pflug. Die Wahlen fanden schon am 3. März während einer außerordentlichen Musikerversammlung statt. Wiedergewählt wurden Stefan Bohnert (1. Vorstand), Claudia Schnurr (2. Vorstand), Schriftführerin Eva Reimer, Kassiererin Sandra Lögler, Notenwartin Cristina Ernemann-Bohnert sowie die Beisitzer Simon Benz, Rolf Schmälzle, Rolf Steimle und neu Leon Steimle. Wie die Schriftführerin berichtete, hatte die Kurkapelle pandemie-bedingt insgesamt nur 50 Anlässe. Die 42 aktiven Musikerinnen und Musiker sowie ein Gast-Musiker besuchten 40 Musikproben. Von den 17 Ehrenmitglieder muszieren noch acht aktiv.

Höhepunkt war das Kurzkonzert im Juli 2021. Geprägt waren die Jahre von Open-Air-Proben und zahlreichen Unternehmungen wie die Klopapier-Challenge, der Vereinsausflug ins Saarland, das Zeltwochenende bei Todtnau, die Familienwanderung sowie die Skifreizeit in Galtür. Geplant sind unter anderem das traditionelle Wecken am 1. Mai, ein Unterhaltungskonzert während des Musikfestets im Kurgarten, ein Feierabendhock sowie ein Konzert in der Kirche im Spätjahr.

Für die Jugend ließen Megan Faißt und Jana Steimle das Jahr Revue passieren. 25 Kinder und Jugendliche befinden sich zurzeit in Ausbildung, sechs Kinder erhalten Blockflötenunterricht von Theres Kimmig. In der neuen Bläserklasse lernen aktuell 14 Schülerinnen und Schüler ein Instrument im Musikunterreicht der Grundschule unter der Leitung von Franz Schindler. Aufgrund der Dauerkooperation der Kurkapelle mit der Schule erhält der Verein Fördergelder. Im Vororchester unter der Leitung von Simon Matthiß spielen 10 bis 15 Kinder aus den drei Musikvereinen Seebach, Furschenbach und Ottenhöfen. Die Jugendkapelle dirigiert neu Sarah Fallert. In Planung sind eine musikalische Olympiade mit dem Kindergarten, ein Instrumentenkarussell zur Bläserklasse und einige Auftritte.

Die Kassenprüfer Céline Bohnert und Michael Schnurr bestätigten der Kassiererin eine sehr gut geführte Kasse. Bürgermeister Hans-Jürgen Decker freut sich auf die kommenden Auftritte und dass der Beitritt zur Musikschule so gute Früchte trägt. Für 10 Jahre ehrte der erste Vorsitzende Theresa Kimmig und Kathleen Knapp, für 15 Jahre Megan Faißt, Lena Steimle und Leon Steimle. Klaus-Peter Mungenast, Präsident des Acher-Renchtal-Musikverbandes, überreichte für 25 Jahre die silberne Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) an Christian Schnurr sowie die Ehrennadel in Gold mit Diamant des BDB für 60 Jahre zusammen mit dem Ehrenbrief der Bundesvereinigung deutsche Musikverbände an Helmut Baßler und Konrad Harter.

Er würdigte die Musiker als Vorbild und bezeichnete sie als „Gesichter der Blasmusik“. Ebenso lobte er die gute Jugendarbeit der Kapelle. Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze hatten erfolgreich Luisa Fischer, Joana Springmann und Lara Schmälzle abgelegt.

Quelle: Bross, Michaela, Acher-Bühler-Bote vom Montag 14.03.2022


27.02.2022 - Fasnachtsgottesdienst

 

 

Auch in diesem Jahr war die Fasnacht nicht wie üblich und so wurden von uns keine Umzüge mitgestaltet. Allerdings hatte die katholische Kirche zu einem Fasnachts-Gottesdienst eingeladen, den wir im Matrosen-Kostüm musikalisch mitgestalteten.


23.-25.01.2022 - Skifreizeit in Galtür

In diesem Jahr führte die Kurkapelle wieder ihre dreitägige Skifreizeit durch. Dieses Mal ging es zum 20. Mal nach Galtür und die Teilnehmer erkundeten die Pisten bei sonnigem Kaiserwetter. Beim  Aufpusten und Modellieren von Luftballons wurde viel gelacht und durch das gesellige Beisammensein am Abend im Hotel auch der gewöhnliche Apré-Ski nicht ganz vermisst.

Ein Dankeschön gilt Hans Fischer für das Organisieren und die Betreuung dieser Skifreizeit.